Path Copy 3Group 4@3xGroup 4@3xCard-IconGroup 4@3xGroup 3Group 3@3xleftBtn@3xleftBtn@3xlink-arrow-rightGroup 3@3xright-btn copymovebtnrightbtn_blackrightbtn

News

#12

WE DON’T WORK, WE CARE

Die neue Caring-Economy Die neue Caring-Economy
Die neue Caring-Economy Die neue Caring-Economy

Die neue
Caring-Economy

Im Lobe Block in Berlin fand im August der Workshop WE DON’T WORK WE CARE statt, den Euroboden als Partner begleitet hat. Rund 30 Teilnehmer aus Verwaltung, Start-Ups, NGOs, Möbelherstellern, Entwickler und Architektinnen tauschten sich darüber aus, welche sozialen und räumlichen Funktionen das „Büro“ in Zeiten von New Work, Digitalisierung und Home Office noch übernehmen kann. Bei der Frage, welchen architektonischen Raum es dafür braucht, waren sich die Teilnehmer vor allem über die Notwendigkeit der räumlicher Flexibilität einig. Für Immobilienentwickler bedeutet dies aber auch, dass sie mehr anbieten müssen, „als eine leere Halle mit Steckdosen, die später von Büroausstattern möbliert wird“, wie Julian Meisen von Euroboden es formuliert. „Wichtiger wird in Zukunft eine Architektur, die den offenen und flexiblen Raum sinnvoll strukturiert, damit dort ein ausgewogener Mix der 5K’s – Kommunikation, Kollaboration, Konzentration, Kreativität und Kontemplation – stattfinden kann.“