Path Copy 3Group 4@3xGroup 4@3xCard-IconGroup 4@3xGroup 3Group 3@3xleftBtn@3xleftBtn@3xlink-arrow-rightGroup 3@3xright-btn copymovebtnrightbtn_blackrightbtn

News

#9

Die Baustelle als
Ausstellungsraum

BNKR App Hammerschmidt BNKR App Hammerschmidt
BNKR App Hammerschmidt BNKR App Hammerschmidt

Launch der
BNKR App

In Zusammenarbeit mit dem Künstler Clemens Behr und der Agentur Selam X hat unsere Kunstinitiative BNKR - current reflections on art and architecture eine eigene App für Augmented Reality entwickelt. Die BNKR App ermöglicht ganz neue Erlebnisse zwischen virtuellem und physischen Raum – jenseits von Zoom-Konferenzen und 3D-Animationen.

Die Idee dazu entstand im Zusammenhang mit einer großflächigen Wandarbeit, die Clemens Behr im Auftrag des BNKR für eine Brandwand neben unserem „Hammerschmidt“-Baugrundstück in München-Dornach geschaffen hat. Normalerweise bewegt sich Behrs künstlerische Arbeit an der Grenze zwischen Relief und Skulptur, mit wilden Collagen aus realen Objekten erweitert er Wandflächen zu tektonischen Räumen. Im Kontext der von Lukas Feireiss 2018/19 kuratierten BNKR-Ausstellungsreihe SPACE IS THE PLACE schuf er in Dornach nun ein rein zweidimensionales Wandgemälde, das mithilfe von Augmented Reality aus der Fläche hervortritt und zum virtuellen Raum wird: mit der App wird die Brandwand zum Objekt, die Baustelle zum Ausstellungsraum.

Für den BNKR ist die App ein narratives Werkzeug, mit dem Besucher und Passanten Architektur und Raum auf einer ganz anderen Ebene erleben können. Selam X erläutert: “Mit der App ist es möglich, Unsichtbares oder Fiktives zu zeigen, und Illusionen in unsere physische Realität einzubetten. Sie lädt dazu ein, Gebäude zu verändern, ohne sie berühren zu müssen. Sie kann dynamische oder interaktive Elemente schaffen, die die individuellen Betrachter miteinander verbindet. Die physische Baustelle wird zu einer Art Sandkasten für virtuelle Erfahrungen und Machine Learning.“

Unser offizielles Launch-Event der BNKR App auf der Baustelle des Hammerschmidt ist voraussichtlich für Oktober 2020 geplant.