rightBtnright-btn copyGroup 3@3xleftBtn@3xGroup 3@3xGroup 3Group 4@3xGroup 4@3xGroup 4@3xPath Copy 3

David
Adjaye

David Adjaye ist ein britischer Architekt, der in Tansania geboren wurde und dann in Kairo und Saudi-Arabien aufwuchs. Er studierte Architektur in London, wo er 1994 ein Büro mit William Russel gründete, aus dem im Jahr 2000 Adjaye Associates wurde. Er zählt heute zu den bedeutendsten Architekten weltweit.

Sein Ruf gründete sich zu Beginn auf originellen und konzeptionell radikalen Wohnhäusern, zu seinen jüngsten Projekten gehören das Nobel Peace Center in Oslo, das Museum of Contemporary Art in Denver und das National Museum of African American History and Culture in Washington, aber auch sozialer Wohnungsbau, wie zuletzt in Sugar Hill, New York.

Adjaye steht für eine Architektur, die sich sehr genau für Ort, Aufgabe und Identität interessiert – und sich dabei kontinuierlich neu erfindet.


www.adjaye.com

Unser Design ist reflexiv, markant und modern, greift aber gleichzeitig die klassische Form der Häuser in der Umgebung auf.

David Adjaye

Ausgewählte Werke

2010
Moskauer Managementschule
Skolkowo

2008
Wakefield Market Hall

2006–2008
Museum of Contemporary Art
Denver

2005
T-B A21 Olafur Eliasson Pavilion
Venedig

2002–2005
Nobel Peace Center, Oslo

2001–2005
Whitechapel Idea Store, London

2001–2002
Dirty House, Shoreditch, London

1998–2000
Elektra House, London

Auszeichnungen (Selektion)

2017
Zum Ritter geschlagen

2016
Panerai London Design Medal

2013
Wall Street Journal Innovator Award

2011
Design Miami / Artist of the Year

2007
OBE Award

2007
100 most influential people of the year by TIME magazine

Projekte
mit
Euroboden