Edition 11

Attica Nobile in der Kolbergerstraße 31

München – Herzogpark


Im Jahr 1908 ließ sich Graf Herrmann zu Castell-Rüdenhausen durch den Architekten Paul Böhmer die Doppelvilla in der Kolbergerstraße 31 errichten. Heute steht sie unter Denkmalschutz.
Glücklichen Umständen ist es zu verdanken, dass die hohe räumliche Qualität der Villa erhalten geblieben ist, als das Gebäude 1940 in drei Wohneinheiten aufgeteilt wurde.
Wie eine gut gepflegte Antiquität mit feiner Patina steht sie heute da.
Diese historische Substanz bildet - über die exklusive Lage hinaus -
den außergewöhnlichen Wert dieser Immobilie.

raumstation Architekten

Euroboden Architekturkultur


raumstation Architekten, das sind Tim Sittmann-Haury, Fränzi Essler und Walter Waldrauch.
Ein Team junger, innovativ denkender Architekten. Ihre Bauten nehmen deutlich Bezug zur örtlichen Bautradition, erweitern die Ästhetik von Gebäude und Materialität jedoch bis in die Gegenwart hinein. Dadurch erlangen sie eine souveräne Einfügung in den städtebaulichen Kontext.

www.raumstation-architekten.de

Edition 11 ansehen

Edition 11 ansehen

360° Rundgang

360° Rundgang

Stadtplan

Stadtplan